Umwelt-ZahnMedizin - Was soll das denn sein?

Vielgestaltige Umwelteinflüsse

Wir kommen im normalen Alltag mit zahlreichen, chemischen Schadstoffen in Berührung. Nahrungsmittel  können belastend sein im häuslichen Bereich und im beruflichen Umfeld wirken Umweltgifte auf uns ein. 

Gesundheitliche Folgen

Je nach individueller Empfindlichkeit und Schwere der Belastungen können gesundheitliche Folgen entstehen. Insbesondere chronische Erkrankungen haben oft auch ihre Wurzeln in schädigenden Einflüssen aus unserer Umwelt.

Zahnärztliche Werkstoffe

Im Bereich der Zahnheilkunde war in der Vergangenheit fast ausschließlich die giftige Wirkung von Amalgam und Quecksilber im Blickfeld. Die vielen anderen im Mund verwendeten Werkstoffe – Kunststoffe, Metalllegierungen, Zemente, Keramiken, Harze u.a. – Verblieben im Hintergrund der Betrachtung.

 

Neue Testverfahren - Individuelle Verträglichkeiten

In den letzten Jahren wurden sehr zuverlässige Testverfahren entwickelt, insbesondere der Lymphozytentransformationstest (LTT), mit deren Hilfe über eine einfache Blutprobe die individuelle Verträglichkeit jedes zahnärztlichen Werkstoffes geprüft werden kann.