Gold und Keramik

Gold - „Klasse“für sich

Gold hat auch nach dreitausend Jahren Verwendung in der Zahnheilkunde nichts von seiner Bedeutung eingebüßt - zuverlässig und beständig. Gold erlaubt eine höchst präzise Wiederherstellung verlorengegangener Zahnsubstanz. Die Dauerhaftigkeit einer Goldrestauration beträgt Jahrzehnte, in vielen Fällen verbleibt sie bis ans Lebensende im Mund. Kein anderes Material hat den Nachweis seiner Beständigkeit im Munde in gleicher Weise erbracht wie Gold - eine „Klasse“ für sich. 

Keramik -beständig und schön

Die Anwendungsmöglichkeiten von keramischen Werkstoffen - Einlagefüllungen (Inlays), Kronen und Brücken, herausnehmbarer Ersatz - sind fast universell. 

Zahnfarben verblendete Kronen und Brücken sind den natürlichen Zähnen zum Verwechseln ähnlich. Keramik-Verblendungen erfüllen höchste Ansprüche an Ästhetik, Biokompatibilität (Verträglichkeit) und Lebensdauer.